Als kleinstes der neun Bundesländer und gleichzeitig Hauptstadt Österreichs fungiert Wien als beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Neben zahlreichen Kulturdenkmälern, Sehenswürdigkeiten und malerischen Flaniermeilen locken die Shopping- und Freizeitmöglichkeiten. Was Eltern begeistert, langweilt Kinder oft. Das kinderfreundliche Wien schuf daher zahlreiche, auf den Nachwuchs ausgerichtete, Ausflugsziele.

  1. Der Wiener Donaupark

Eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten bietet das Naherholungsgebiet Donaugebiet. Dieses befindet sich im 22. Bezirk in der Landeshauptstadt. Die Sprösslinge toben auf dem Spielplatz bei der Papstwiese. Alternativ powern sie sich auf der Trampolinanlage aus. Um gemeinsam mit Eltern und Geschwistern ihre Geschicklichkeit und Geduld zu erproben, eignet sich ein Besuch der Minigolf-Anlage. Die weitläufige Parkanlage beherbergt zudem den Sparefroh-Spielplatz. Auf dem Gelände befinden sich Spielgeräte, die sich für kleine und größere Schützlinge eignen.

  1. Der Stadtwanderweg auf den Hermannskogel

Vorwiegend Stadtkinder profitieren von Ausflügen in die Natur, um Tiere und Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung zu bewundern. In Wien bietet sich zu dem Zweck der Stadtwanderweg auf den Hermannskogel an. Auf der 542 Meter hohen Anhöhe genießen die Sprösslinge einen beeindruckenden Ausblick. Vom Ausgangspunkt bis zur Hügelkuppe legen sie mit den Erziehungsberechtigten zehn Kilometer zurück. Für den Ausflug planen die Eltern drei bis vier Stunden ein. Auf dem Gipfel des Hermannskogels thront die 27 Meter hohe Habsburgwarte. 

  1. Das Wüstenhaus im Schlosspark Schönbrunn

Um Kindern den Einblick in eine Wüstenlandschaft zu bieten, eignet sich das ehemalige Sonnenuhrhaus in Wien. Dieses gehört zum Tiergarten Schönbrunn und beherbergt drei unterschiedliche Trockenlebensräume. Die authentischen Wüstengebiete zeigen den Sprösslingen, welche Überlebensstrategien die dort beheimateten Tiere und Pflanzen anwenden. 

  1. Der Kinder-Bauernhof Landgut Wien Cobenzl

Tiere üben auf viele Kinder eine besondere Faszination aus. Um den Nachwuchs während des Urlaubs zu beschäftigen, lohnt sich daher ein Ausflug zum Kinder-Bauernhof. Das Landgut Wien Cobenzl bietet Attraktionen für große und kleine Besucher. Die knapp 100 Bauernhoftiere – darunter Hühner, Kaninchen und Schweine – füttern die Sprösslinge. Durch den hautnahen Umgang mit den Nutztieren lernen sie zahlreiche Facetten der Natur und deren Bedeutung für das komfortable Leben kennen.

  1. Das Liesinger Bad in Wien

Speziell in der warmen Jahreszeit zieht es Familien ins Freibad, um das kühle Nass zu genießen. Im Liesinger Bad planschen die Sprösslinge im Wasser oder erproben ihren Mut auf der Wasserrutsche. Zudem existiert ein Kinderspielplatz, auf dem sich Wippen und Schaukeln befinden. Während die Schützlinge ihr Können beim Tischtennisspielen beweisen, entspannen die Eltern auf der gemütlichen Liegewiese.

  1. Die Kletterhalle in der Hauptstadt Österreichs

Mit Kindern, die hoch hinauswollen, besuchen die Eltern die Kletterhalle, in der unterschiedliche Routen zum Klettern und Erleben einladen. Diese eignen sich für mehrere Schwierigkeitsstufen. Bei einem Schnupperbesuch leihen sich die Familien das Klettermaterial und erproben ihren Gleichgewichtssinn. Nach dem Abenteuer tanken sie im Café der Kletterhalle neue Energie.

  1. Die österreichische Nationalbibliothek

Kleine Leseratten und Bücherwürmer finden an der österreichischen Nationalbibliothek Gefallen. In der „Neuen Burg“ am Wiener Heldenplatz gelegen, bietet die ÖNB Führungen und Workshops an. Zusätzlich sehen die Sprösslinge im Papyrusmuseum, wie die Papierherstellung funktioniert. Spezielle Kinderführungen beginnen unterirdisch und enden mit dem Bücherzug. Kleinere Kinder bleiben bei ihren Eltern und freuen sich über vorgelesene Geschichten und Märchen.

  1. Der Spielplatz Bacherpark

Auf 6.000 Quadratmetern bietet der Spielplatz Bacherpark großen und kleinen Besuchern Abenteuer- und Freizeitmöglichkeiten. Die Spielbereiche verbinden große Brückenkonstruktionen, auf denen schwindelfreie Kinder auf ihre Kosten kommen. Als innerstädtischer Beserlpark bezeichnet, befindet sich das Gelände in Wien-Margareten. Neben dem Hochseilgarten und Wackelstegen laden kleine Türmchen zum Erkunden ein. Erklimmen die Schützlinge diese, kommt ein besonderes Baumhaus-Feeling auf.

  1. Das Mozarthaus Vienna

Musikliebhaber finden am Mozarthaus Vienna Gefallen. Darin zeigen die Ausstellungen das Leben und Wirken des Wunderkindes Wolfgang Amadeus Mozart. Als spannender und informativer Museumsbesuch eignet sich ein Ausflug in die Sonderausstellung für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.

  1. Insekten-Spielplatz in den Blumengärten Hirschstetten in Wien

Der Themenspielplatz stellt Insekten und deren Relevanz für Natur und Umwelt in den Mittelpunkt. Ob Bienen-Wippe oder Spinnen-Kletternetz – hier gehen Spaß und Umweltbildung Hand in Hand.

Diese Ausflugstipps wurden präsentiert von:

Aparthotel & Restaurant Hotwagner
www.hotwagner.at

Johannesstraße 94, 2344 Maria Enzersdorf | +43 2236 22403| hotel@hotwagner.at